Painted Nonsense – Juergen Strasser

Vernissage

  • 7. Juli 2018 Apéro ab 18 Uhr
  • Ausstellungsdauer bis 31. August 2018
  • Mini-Bar by Saro

Zentrales Kernstück für das Werk des Münchner Künstlers Juergen Strasser ist der Begriff „Décollage“ – die bei ihm in Grafik, sowie malerische Kompositionen umgesetzt wird, deren materiell-skulpturalen Werte gleichermaßen zur Geltung gebracht und bisweilen in raumgreifende Objektcollagen überführt werden.

Die Collage meint eine Kombination vormalig nicht zusammenhängender Elemente zu einem völlig neuen Bild, einer neuen Sprache, einer brillanten Idee, die durch den Künstler in einem völlig neuen Bild, einer neuen Sprache erst sichtbar gemacht wird.Seine Bilder erzählen dem

Betrachter fantastische Geschichten einer neuen, bisher unbekannten Fantasie, weit ab vom historischen Verständnis.

Maresa Bucher, Kunsthistorikerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.